Separatdrucke - Theresia Verlag AG

Die Separatdrucke aus dem Verlagsapostolat GOTTHARD MEDIA werden meist im Digitaldruckverfahren hergestellt. Die Hefte entsprechen dem DIN A4 Format (mit Frontschnitt). Welche Idee steckt hinter den Separatdrucken? Die Separatdrucke sollten zusätzliche Unterstützungen zur Zeitschrift MARIA bilden, die seinerzeit von Herrn Joseph Grübel in der Schweiz gegründet worden war. Begleitend zu der Zeitschrift MARIA erschienen kleine Folgebändchen, die unter dem Titel «Große Marienverehrer» im Maria-Verlag herausgegeben worden waren. Die ersten Titel dieser Serie waren: 1. Bruder Meinrad Eugster; 2. Der heilige Pfarrer von Ars; 3. Der heilige Antonius von Padua; 4. Die heilige Theresia vom Kinde Jesus; 5. Der heilige Johannes Bosco; 6. Bernadette, die Seherin von Lourdes; 7. Pater Maximilian Kolbe etc.

Um den Anforderungen der heutigen Zeit gerecht zu werden, wurden seltenere und anspruchsvollere Themen gewählt. Unter einer «Trouvaille» versteht der Bücherfreund ein meist vergriffenes, älteres Buch, das durch die Seltenheit und allenfalls besondere Aufmachung besticht. Es gehört zur Aufgabe der Moderatoren der GOTTHARD MEDIA, wertvolles Gedankengut aus der Hagiographie (Lebensbeschreibungen von Heiligen) und anderen Richtungen des kirchlichen Lebens hinüberzuretten zu einem Preis, der es vielen ermöglicht, solche Hefte zu beziehen.

Die meisten Reprints wird man schwerlich als vergriffene Bücher vorfinden, denn die Titel sind weitgehend nicht mehr vorhanden. Einer der Autoren, die man vergeblich in den Internetmedien sucht: Pfarrer Dr. Suter, der als Gelehrter 4 Foliobände geschrieben hat. Eines seiner Lieblingsthemen war das Fegefeuer. Eines der Ziele der GOTTHARD MEDIA ist die Veröffentlichung dieses Gelehrten, der um 1703 in Muotathal gestorben war. Die Palette der Separatdrucke wächst ständig. Um dem Laien auch eine geistige wie materielle Unterstützung zu gewähren, wurde der GOTTHARD MEDIA BUND geschaffen. Interessierte Leser unterstützen mit einer jährlichen Gabe von CHF 55.00 / EUR 55,00 diesen Bund und erhalten regelmäßig die neuesten (zum Teil auch völlig neu überarbeitete) Separatdrucke gratis zugestellt. Hand in Hand gehört die Publikation der Zeitschrift MARIA, die vor über 50 Jahren von Joseph Grübel in Bern gegründet worden war.

Die Geschichte der Zeitschrift ist wechselhaft. Nachdem die Druckerei von Herrn Joseph Grübel durch Konkurs aufgelöst wurde, rettete er sein Verlagsobjekt MARIA. Im Jahre 2002 wurde die Zeitschrift verkauft. In der GOTTHARD MEDIA wurde die Zeitschrift weitergeführt. bezwecken die Separatdrucke in Form von DIN A4 Heften hergestellt. Diese Heftform wurde gewählt, damit dem Leser wichtige Themen unterbeitet werden können. Die Form der Separatdrucke wurde gewählt, damit auch der Leser von heute mit einer kleinen Brieftasche sich wichtige Informationen erwerben kann. Damit die einzelnen Hefte, die nummeriert sind, ordentlich aufgeräumt werden können, bieten wir zu den Heften Ordner an. In jedem Ordner finden 12 Hefte Platz.

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 79 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 79 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5