Michaels-Täfelchen - Theresia Verlag AG

Verfügbarkeit: Auf Lager

2.00 CHF (inkl. MWSt)

Kurzübersicht

Ein geweihtes Täfelchen zum Schutz gegen Seuchen und ansteckenden Krankheiten.

Beschreibung

Eine denkwürdige Erscheinung des heiligen Erzengel Michaels fand im Jahre 1656 am Monte Gargano (Italien) statt. Es handelte sich um die vierte Erscheinung des Erzengel Michael am gleichen Ort. Damals wütete die Pest in Europa. Auch die Region des Monte Gargano blieb davon nicht verschont. Der Erzbischof von Siponte, Giovanni Alfonso Puccinelli, ordnete ein dreitägiges Fasten für die ganze Diözese an. Mit Klerus und Volk zog der fromme Erbzischof zur Michaelsgrotte. Er verfaßte eine Bittschrift an den heiligen Erzengel Michael. Nach wenigen Tagen gab der Erzbischof plötzlich die Anordnung, Splitter, die von den Wänden der Felsgrotte stammten und mit einem Kreuz sowie den Anfangsbuchstaben von Sankt Michael (siehe Täfelchen) versehen und geweiht waren, den Gläubigen zu verteilen. Ein Wunder ereignete sich: Alle Menschen, die im Besitz eines geweihten Splitters waren, wurden von der Pest geheilt oder blieben von ihr verschont. Das Michaels-Täfelchen wurde geschaffen für all jene, die den Schutz des heiligen Erzengels Michael in Form von Devotionalien auf sich oder bei sich tragen wollen. Die Täfelchen sind geweiht und mit mehreren Bannsprüchen versehen. Verschiedene Zuschriften von vertrauensvollen Anwendern dieses Täfelchens wurden uns mitgeteilt. Das Täfelchen wird mit einer Broschüre geliefert, in der ganz Kurz der Sinn des Täfelchens und die Erscheinungen des heiligen Erzengel Michaels beschrieben sind. Die Kreditkartengröße des Täfelchens ermöglicht das Mittragen desselben in jedem Portmonai!

Artikelnummer: FMT

Michaels-Täfelchen

Mehr Ansichten