SD005 - Spiritismus - Theresia Verlag AG

Verfügbarkeit: Auf Lager

5.00 CHF (inkl. MWSt)

Kurzübersicht

Der tote Kardinal Erschien! Das Beispiel eines tragischen Falles Die 20’000 Phantomgeister von Kopenhagen Spukerscheinungen

Beschreibung

Das Unerhörte passiert: Der tote Kardinal Vaughan erscheint als Spukgeist. Der katholische Geistliche, der Sekretär des verstorbenen Kardinals Vaughan, glaubte an die Echtheit des Kardinal-Geistes, nicht aber ein Anglikaner, der später konvertiert und Autor dieser Broschüre ist: Raupert! Raupert erzählt seine Erlebnisse bei den sogenannten Geisterbeschwörungen. Es gelingt ihm, einen «Geist» der Lüge zu überführen. Für Raupert bricht eine Welt zusammen: Der Identitätsbeweis fehlte, obwohl äußerlich der Geist dem toten Menschen N.N. glich. Raupert wurde katholisch und lehrte fortan die katholische Einstellung zum Spiritismus. Sogar Papst Pius X. förderte Raupert und wünschte, daß er die führenden Intellektuellen (in Priesterseminarien etc.) über den Spiritismus unterrichte. In dieser preisgünstigen Broschüre finden wir Beispiele von tragischen Fällen und verschiedenen Spukerscheinungen. Spiritismus ist Sünde und führt zu Frustration, Krankheit und Elend.

Artikelnummer: SD005

SD005 - Spiritismus

Mehr Ansichten