SD081 - Anastasius Hartmann - Theresia Verlag AG

Verfügbarkeit: Auf Lager

5.00 CHF (inkl. MWSt)

Kurzübersicht

Der einfachreichste Schweizer Missionsbischof des 19. Jahrhunderts. Geschrieben von P. Maximus OCap.

Beschreibung

Bemerkung des Autors:


Indem ich diese Schrift dem Publikum übergebe, finde ich mich bewogen, einige Bemerkungen voraus zu senden. Ich übernahm es, die Biographie des seligen Bischofs Anastasius Hartmann zu verfassen. Die Schwierigkeiten einer solchen Aufgabe aber blieben mir nicht verborgen. Es ist nämlich etwas anderes, aus dem Leben eines Mannes bloß Aphorismen und Geschichten aufzuzeichnen, und etwas anderes, seinen Charakter, sein Seelenleben, und seine äußere Wirksamkeit in einem harmonischen Lebensbild dazustellen.


Ob und in wie fern nun dieses Ziel in vorliegenden Blättern erreicht sei, möge der geneigte Leser selber beurteilen. In hinreichendem und zwar aus zuverlässigen Quellen geschöpftem Stoffe – das Leben und Wirken dieses ausgezeichneten Mannes zu schildern – fehlte es mir freilich nicht; aber unvorhergesehene Hindernisse machten es mir unmöglich, mein Versprechen früher zu erfüllen. Ich sagte, an Quellen fehlte es nicht. War er doch Mitglied der schweizerischen Kapuzinerprovinz mein Mitbruder, ja noch mehr, mein Novizenmeister und Rektor, mit einem Worte mein innigster Freund, mit dem ich neun Jahre unter einem Dach zu leben das Glück hatte und auch nachher, als er in fernen Landen verweilte, durch häufige, von seiner eigenen Hand geschriebene Briefe, den Lauf seines Lebens, seines Wirkens und seine Schicksale gleichsam mit lebte.


Somit glaube ich den Inhalt dieser Schrift um so mehr verbürgen zu können, da weitaus der größere Teil derselben teils auf eigenen Erfahrungen, teils auf mündlichen und schriftlichen Mitteilungen des seligen Verstorbenen selbst sowohl als auch vieler andern, die ihn näher kannten, beruht.


Als nun vor einiger Zeit unerwartet die Nachricht von seinem Tode eintraf, wurde sogleich der Wunsch laut, es möchte ihm in einer zuverlässigen Biographie ein Denkmal gesetzt werden.


Diese Arbeit übernahm ich nach dem Wunsch und Auftrag meiner Obern und dies um so bereitwilliger, weil ich glaubte, hiermit eine Pflicht der Pietät und Dankbarkeit gegen den seligen Mitbruder und teuersten Freund erfüllen zu können.


 


Das Leben des gottseligen Anastasius Hartmann (geborener Joseph Alois Hartmann), Apostolischer Vikar von Patna und Titularbischof von Derbe, war ein sehr hartes.
Da nach dem Goanischen Schisma die portugiesischen Bischöfe in Indien ihre Diözesen aus politischen Gründen nicht mehr betreuen konnten, wurde Bischof Anastasius auch noch das Vikariat Bombay in die Hand gelegt. Bischof Anastasius gründete 1850 die noch heute existierende, älteste, katholische Zeitung Indiens: «Bombay Examiner». Er errichtete unermüdlich neue Pfarreien und Schulen.


Bischof Anastasius starb am 24. April 1866 im Rufe der Heiligkeit in Kurji, Patna, an der Cholera. In Rom liegen für seine Selig- und Heiligsprechung mehr Bittschriften vor, als damals bei Pater Pio!

Artikelnummer: SD081

SD081 - Anastasius Hartmann

Mehr Ansichten