Skapuliermedaille – 13mm - Theresia Verlag AG

Verfügbarkeit: Auf Lager

15.00 CHF (inkl. MWSt)

Kurzübersicht

Metall: Echt Silber


Größe: 13 mm

Beschreibung

Am Anfang war das Skapulier. Die Skapuliermedaille wurde erst spät in der Skapulierbewegung eingeführt. Ursprünglich bewilligte der heilige Papst Pius X. die Skapuliermedaille für die Tropen: Die außerordentliche Hitze bewirkt ein starkes Schwitzen und vermindert die Lebensdauer des Skapuliers. Innert kurzer Zeit trugen zogen viele Skapulierträger die Medaille dem Stoffskapulier vor. Man weiß jedoch, daß selbst ein Papst Pius XII. im Laufe eines Gesprächs mit einem Ordensmann vom Stoffskapulier überzeugt wurde. Pius XII. soll das Stoffskapulier noch im Laufe des Gesprächs wieder angelegt haben. Die Muttergottes übergab dem heiligen Simon Stock ein Stoffskapulier (während sie der heiligen Katharina Labouré die Prägung der wunderbaren Medaille auftrug). So werden die wahren Muttergottesverehrer nur in außerordentlichen Zeiten die Medaille benützen. Man denke etwa an eine schwere Arbeit, die viel Schwitzen verbunden ist; oder beim Baden, wo das Stoffskapulier durchnäßt würde. Der große Vorteil der Skapuliermedaille: man kann mehrere Skapuliere auf einer Medaille «draufsegnen». Unsere Empfehlung: Man trage das Stoffskapulier und trage zusätzlich eine Skapuliermedaille mit mehreren Skapulieren vereinigt (z.B. das Fünffache Skapulier, das Michaelskapulier etc.).´

Artikelnummer: M290S

Skapuliermedaille – 13mm

Mehr Ansichten